Start des GSR-Ringversuchs 2019

Presse

Start des GSR-Ringversuchs 2019

Im Auftrag des European Network of Forensic Science Institutes (ENFSI) werden seit vielen Jahren internationale Eignungsprüfungstests zur "identification of gunshot residue" (Identifizierung von Schmauchspuren) durchgeführt, die sogenannten GSR-Ringversuche.

 

Seit 2009 übernimmt QuoData die Organisation und Auswertung der jährlichen GSR Eignungsprüfungen im Auftrag von ENFSI selbstständig.

 

Jeder Teilnehmer erhält eine speziell vorbereitete Probe, um alle typischen GSR-Partikel (Blei, Barium und Antimon) mit seiner eigenen laborspezifischen Methode der automatisierten GSR-Partikelsuche und mittels Rasterelektronenmikroskopie (REM/EDS) zu erfassen und zu identifizieren.

 

Der Hauptzweck dieses Eignungsprüfungsprogramms besteht darin, die Leistungsfähigkeit der Laboratorien zu verbessern und aufrechtzuerhalten.

 

Die Laboratorien sollen unterstützt werden, jede etwaige Ungenauigkeit ihrer Ergebnisse im Zusammenhang mit der Identifizierung von Schmauchspuren durch REM/EDS aufzudecken und zu beheben. Der Ringversuch ermöglicht teilnehmenden Einrichtungen, die Qualität ihrer Messungen gegenüber Akkreditierungsstellen und anderen Behörden nachzuweisen.

 

Am 15. April 2019 begann die Anmeldungsphase für den diesjährigen GSR-Ringversuch.

 

Mehr Informationen finden Sie auf unseren Kanälen Twitter (deutsch und englisch), LinkedIn und hier.