Mitgliedschaften - Gesellschaft für Qualitätsmanagement und Statistik - QuoData GmbH

Mitgliedschaften

NORMAN Netzwerk

Karina Hettwer ist stellvertretend für QuoData Mitglied des Norman-Netzwerks. Das NORMAN-Netzwerk ist ein sich selbst tragendes Netzwerk von Referenzlaboratorien, Forschungszentren und verwandten Organisationen für die Überwachung und das Biomonitoring neu entstehender Umweltstoffe.

NEMO Netzwerkmanagement-Ost

NEMO-Netzwerkmanagement-Ost

Ein Förderprogramm des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie

 

Nemo ist eine wettbewerblich angelegte Fördermaßnahme, die in den neuen Bundesländern die Bildung innovativer regionaler Netzwerke von kleinen und mittleren Unternehmen und Forschungseinrichtungen unterstützt.

NetBuS - Biochips und Biosensoren

Die Technologie-Allianz NetBuS bündelt die Kompetenzen der Partner auf den Gebieten der Biosensorik-Applikation, um Plattformtechnologien mit Biochips und Biosensoren effizient und schnell zu entwickeln und zu vermarkten.

biodresden e.V.

Das Netzwerk verbindet über 150 Partner aus den Bereichen Biowissenschaft, Ingenieurwissenschaft, der Informatik und der Medizin, mit dem Ziel, die Region Dresden unter der Überschrift „Molecular Bioengineering“ im nationalen und internationalen Wettbewerb zu positionieren.

fms - Forschungsgesellschaft für Messtechnik, Sensorik
und Medizintechnik e.V., Dresden

fms fördert die industrielle Gemeinschaftsforschung auf dem Gebiet der Medizintechnik und molekularen Biotechnik, um einen Beitrag zur Verbesserung der Wettbewerbssituation insbesondere kleiner und mittlerer Unternehmen zu leisten.

FBU - Fachbeirat Verfahren und Methoden für Bodenuntersuchungen

Der geschäftsführende Gesellschafter der QuoData GmbH ist als Mitglied des „Fachbeirats Verfahren und Methoden für Bodenuntersuchungen“ beim Umweltbundesamt berufen worden.

PD Dr. Steffen Uhlig ist damit Teil eines Fachgremiums, das im Rahmen des BBodSchG und der BBodSchV Erkenntnisse zur Anwendung empfohlener Verfahren und Methoden analysiert und bündelt.

Arbeitskreis der DIN: „Vergleichbarkeit mikrobiologischer Nachweisverfahren“

Dieser Arbeitskreis befasst sich mit der Planung und Beurteilung von Ringversuchen zur Überprüfung der Gleichwertigkeit verschiedener mikrobiologischer Nachweisverfahren gemäß DIN ISO 17994.

Dr. Steffen Uhlig ist Obmann des Gremiums (DIN NA 119-01-03-03-01 AK).

Arbeitskreis der DIN: „ISO 20612 – Ringversuche zur Laborzulassung“<

Dr. Steffen Uhlig ist Mitglied dieses Spiegelgremiums zur CD ISO 20612, das sich mit Ringversuchen zur Eignungsprüfung von Laboratorien befasst

(DIN NA 119-01-03-06-04 AK).

Arbeitskreis der DIN: Validierung mikrobiologischer Verfahren

PD Dr. Steffen Uhlig ist seit kurzem Mitglied des Gremiums ISO/TC 34/SC 9/WG 2, das sich mit der Arbeitsvorschrift zur Validierung alternativer Messverfahren zur Beurteilung des mikrobiologischen Status von Nahrungs- und Futtermitteln auseinandersetzt (EN ISO 16140:2003/prA1:2009).

Bund-Länder-Arbeitsgruppe „Methodenoptimierung“

Dr. Steffen Uhlig ist Mitglied dieser Arbeitsgruppe im Bereich Lebensmittelanalytik am BVL. Ziel ist die Optimierung von Messmethoden in Verbindung mit der Methodenvalidierung.

OECD Ad Hoc Group on (Q)SARs

Dr. Steffen Uhlig ist Mitglied dieser Gruppe, die sich mit der Verabschiedung von Validierungskriterien für QSARs (Quantitative Structure Activity Relationships) beschäftigt.

ICES WGSAEM

Als Teil dieses internationalen Gremiums befasst sich Dr. Steffen Uhlig mit der Erarbeitung von Konzepten zur Erhebung mariner Umweltdaten im Auftrag von OSPAR, HELCOM. Der Schwerpunkt seiner Arbeit liegt auf der analytischen Qualitätssicherung.